Platz 1: Helbig / Arnold Platz 2: Gebhardt / Jonas Platz 3: Fritsche / Steiniger




Wie schon im Vorjahr gingen 21 Zweiermannschaften an den Start. Neben Spieler aus der Region Chemnitz waren diesmal auch Akteure aus Leipzig, dem Spreewald und Hessen vertreten. In den vier Vorrundengruppen qualifizierten sich die ersten drei Teams für die Siegerrunde. Aus Mühlauer Sicht erreichten Titelverteidiger Reichel/Reichel, Schönfeld/Richter und Lankes/Long die Endrunde. Lediglich in einer Gruppe gab es keinen klaren Gruppensieger. Dort hatten drei Teams jeweils 3:1 Punkte und es musste der direkte Vergleich über den Gruppensieg entscheiden. In der Verliererrunde setzten sich die Einheimischen Müller/Panze ohne Spielverlust durch und sicherten sich eines der 5l-Fässer. In der Zwischenrunde schafften dann jeweils die Vorrundenzweiten und die beiden Mühlauer Teams den Einzug ins Viertelfinale. Im Viertelfinale setzen sich erwartungsgemäß wenn auch knapp die höherklassigen Spieler durch. Im Halbfinale ohne Mühlauer Beteiligung zogen Gebhardt/Jonas vom SV Stenn und Arnold/Helbig von TTSV Limbach-Oberfrohna ins Finale ein. Nach knapp 9h besiegelte der an diesem Tage in der Endrunde ungeschlagene Arnold den Turniersieg mit Helbig. Den Sieg um Platz 3 fuhren Fritsche/Steiniger gegen Meyer/Hofmann ein.
Bedanken möchten wir uns weiterhin bei den fleißigen Helfern und die Spenden durch enviaM (Projekt "Mitarbeiter vor Ort"), Ralf Jistel Fischzucht und Thomas Georges von Deutsche Vermögensberatung.

 

Platz5: Reichel , Schönfeld / Richter Sieger Verliererrunde: Panze / Müller Ergebnisse:

 



Download

Kommentieren der Bilder via Facebook möglich: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.600980836713972.1073741836.198699883608738&type=1&pnref=story