Trainingszeiten Sommerpause

Vereinsmeisterschaft 2024

Klaus, Sven, Jens... Doch so einfach das Endergebnis auch klingt, der Verlauf war alles andere als einfach. In einer verrückten und knappen Vereinsmeisterschaft, in der nacheinander Justin Klaus, Jens Sven, Sven Justin und Klaus Sven besiegten, setzte sich schließlich Klaus im Finale gegen Sven und Jens im Spiel um Platz 3 gegen Justin durch. Klaus zeigte zwischenzeitlich Nerven und die anderen machten ihm den Titelgewinn sehr schwer. Dies spiegelt auch die starke Leistung unserer Ersten in dieser Saison wieder. Im ausgelosten Doppelfinale gewannen Jens und Sven knapp gegen Holger und Klaus, Dritter wurde Fliese, der immer irgendwie eine Blume ergattert, mit Nachwuchstalent Fabian, der bereits zum zweiten Mal Dritter im Doppel wurde. Vielen Dank für die spannenden Matches!

Jahreshauptversammlung 2024

Am Donnerstag, den 23.05.2024, findet die Jahreshauptversammlung des TTC Mühlau e.V. in der Turnhalle zum Tännicht um 19.30 Uhr statt. Alle teilnahmeberechtigten Mitglieder des TTC Mühlau, teilnahme-, stimm- und wahlberechtigt sind Mitglieder, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, sind recht herzlich eingeladen!

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht und Jahresrückblick des Vorsitzenden
3. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
4. Planung der Saison 2024/25, Ernennung Mannschaftsleiter, Planung der Aufstellungen etc.
5. Planungen für Freundschaftsspiele, Turniere, Veranstaltungen etc.
6. Diskussion über die Anschaffung neuer Trikots und oder Trainingsanzüge
7. Freie Diskussionsrunde
8. Abschluss der Jahreshauptversammlung

Nähere Details zur Jahreshauptversammlung sind in unserer Satzung einzusehen.

Erste mit Kantersieg zum Abschluss

In den letzten Partien der Saison konnte lediglich die erste Mannschaft noch einmal ein deutliches Ausrufezeichen setzten. Man beendete die Saison mit einem fast perfekten Spiel gegen Tabellensiebten TTV Burgstädt 3. Ein klares 14:0 bei einem Satzverhältnis von 42:1 stand am Ende auf dem Spielformular.

5 Nullnummern

Die letzte Woche vor der Osterpause war für alle Mühlauer Mannschaften eine Nullnummer. Die Zweite kam beim SV Rochsburg 3 mit 2:12 unter die Räder. Nach dem 13:1 gegen den Tabellenführer TSV Hartmannsdorf 6 verlor die Dritte auch zu Hause gegen den Tabellenletzten Lichtenauer SC 6 mit 10:4. Die verwöhnte Erste kassierte gegen den souveränen Aufsteiger TSV Penig 2 eine 2:12 Niederlage. Einen Tag später folgte dann eine 10:4 Niederlage gegen den Tabellendritten HSG Mittweida 2. Der zweite Tabellenplatz bleibt damit weiter unangetastet. 

Sieg im "Spitzenspiel"

Die erste Mannschaft hat vier Spieltage vor Saisonende de facto die Vizemeisterschaft sicher. Im vermeintlichen Spitzenspiel beim Tabellendritten TV Hermsdorf 1897, der verletzungsbedingt auf seine nominelle Nummer 1 Ott verzichten musste, ließen die Mühlauer nichts anbrennen, behielten in den entscheidenden Phasen die Nerven und gewannen am Ende klar mit 11:3. Es spielten S.Müller(3,5), Vogel(3,5), Troung(3,5) und Jistel(0,5).

Sieg im Abstiegskampf!

Nach dem „Ausrutscher“ der Zweiten in der Vorwoche gelang im Kellerduell gegen den Tabellenletzten MSV 1928 Ottendorf der erhoffte Befreiungsschlag. Die 2:0-Führung aus den Doppeln wurde in der ersten Einzelrunde auf 5:1 ausgebaut. Diesen Vorsprung brachte man sicher ins Ziel und gewann in der Besetzung Dr. L. Müller(3,5), Schönfeld(2,5), Anderssohn(1,5) und Dittrich(1,5) am Ende mit 9:5.

7:7 nach 1:13 im Hinspiel ;-)

In einem Nachholespiel der 2. Kreisklasse überraschte die dritte Mannschaft den Tabellenzweiten SV Wacker Auerswalde 4. Nach der 13:1 Hinspielniederlage konnte man nun zu Hause punkten. Nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde stand es ausgeglichen 3:3. Besonders hervorzuheben ist der Sieg von Mannschaftsleiter Weißbach gegen den gegnerischen Einser Pegorer. Der Spielverlauf war bis zum Ende knapp und es konnte kein Sieger ermittelt werden. Durch den "ungeplanten" Punkt vergrößert man den Vorsprung auf das Schlussschlicht Lichtenauer SC 6 auf drei Punkte. Es spielten Beckert (1,5), Weißbach (2,5), Fa.Scheitschauer (2) und Fe.Scheithauer(1).

zwei aus sechs...

Die erste Mannschaft hält die Verfolger weiter auf Distanz und festigt den zweiten Tabellenplatz. Gegen unangenehm spielende Gäste aus Zschoppelshain konnte man den 1:3 Fehlstart am Ende noch in einen zweistelligen Heimsieg umwandeln. Nicht so gut verlief die Punktspielwoche für die zweite und dritte Mannschaft. Beide Mannschaften verloren ihre Spiele beim SV Herrenhaide und SPV Altmittweida 3 jeweils mit 11:3. Aufgrund einer falschen Aufstellung der zweiten Mannschaft wurde das Spiel mit 14:0 gegen uns gewertet - ein herber Rückschlag im Abstiegskampf.

Zweite punktet

Die zweite Mannschaft verpasste es, im Abstiegskampf ein Ausrufezeichen zu setzen. Im Duell gegen den SV Wacker Auerswalde 2 konnte man mit dem Unentschieden zwar die Negativserie durchbrechen, hatte sich aber im Vorfeld auch aufgrund des Spielverlaufs in der Hinrunde mehr ausgerechnet. Am Ende hatte man sogar das Glück des Tüchtigen und konnte den zwischenzeitlichen 3:5-Rückstand noch in ein 7:7 umwandeln. Es spielten Kaufmann (2), L.Müller(1,5), Schönfeld(1) und Anderssohn(2,5).

Kopie der Vorwoche

Die zweite Mannschaft setzt ihre Negativserie fort. Zwar spielt man weiterhin gut mit, doch auch diesmal sorgte eine miserable Fünf-Satz-Bilanz für eine 12:2-Niederlage beim Lichtenauer SC 4. Wie schon in der Vorwoche belohnte sich F. Schönfeld erneut mit zwei Einzelsiegen.

Auch das vierte Spiel in Folge konnte die Erste zweistellig gewinnen. In der Besetzung S.Müller(2,5), Vogel(2,5), A.Müller(1,5) und Schön(3,5) ließ man im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten TSV Penig 3 nichts anbrennen.

Erster weiter ohne Verlustpunkt in der RR

Nach dem Coup in der Vorrunde verlor die Dritte ohne den Einser Beckert bei TSV Hartmannsdorf 7 mit 10:4. Fa.Scheithauer(2), B.Müller(1) und Fe.Scheithauer punkten auf Mühlauer Seite.

Einen Tag zuvor bestätigte die erste Mannschaft ihre gute Form und gewann in der Besetzung Vogel(2), A.Müller(2,5), Schön(2,5) und Troung(3) erneut zweitstellig beim vormals Tabellenvierten Erlau 2.

Nicht richtig in Fahrt kommt die Zweite in diesem Jahr. Im Duell gegen TSV Hartmannsdorf 4 unterlag man deutlich 2:12 bei einem knappen Satzverhältnis von 22:39. Sechs von sieben Fünfsatzspielen gingen an die Gäste, Schade. Die zwei Mühlauer Punkte holt Schönfeld gegen Fengler und I.Perthel.

erfolgreicher Start ins neue Jahr

Der TTC startet mit zwei Heimsiegen in das neue Jahr. Vergangen Donnerstag gewann die Erste in der Besetzung S.Müller, Vogel, A.Müller und Schön souverän mit 11:3 gegen den Döbelner SV Vorwärts 3 und festigt weiter Platz 2 in der 1.Kreisliga. Lediglich Schuster auf Döbelner Seite konnte Punkte für das Gastteam einstreichen.

Einen Coup landete zum Rückrundenstart die Dritte. Den Tabellendritten von SV 1920 Herrenhaide 3 bezwang man als Vorletzter am Ende überraschend deutlich mit 9:5. Begleitet vom aussetzenden Mannschaftsleiter Weißbach führten Beckert(3,5), Fa.Scheithauer(2), Richter(1,5) und Fe.Scheithauser(2) das Team zum Sieg.

Weihnachtsgrüße

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, deren Angehörigen, Sponsoren, Partnern und Förderer unseres Vereins einen schönes Weihnachtsfest und besinnliche Weihnachtsfeiertage, sowie ein guten Rutsch ins neue Jahr. Denkt an die Weihnachtsfeier am 15.12. in der Meusel ;-)

Tabellenkeller für Zweite und Dritte

Die zweite und dritte Mannschaft kassierten in der Vorwoche leider zweistellige Niederlagen und verbleiben wie schon seit  Saisonbeginn im Tabellenkeller. Die dritte Mannschaft unterlag zu hause mit 2:12 gegen Tabellendritten Lunzenau 2. Am Vortag verlor die Zweite mit 13:1 bei Lichtenauer SC 3.

Schnuppertraining

Erste beisst sich oben fest...

Die erste Mannschaft steht nach 6 Spieltagen auf einen soliden dritten Tabellenplatz in der 1.Kreisliga. Die drei Verlustpunkte fuhr man auswärts bei Zschoppelshain 2 und in der Vorwoche gegen Hermsdorf ein.

2. DDR-Revival Turnier

Im Rahmen des 75 jährigen Jubiläums des TTC bedanken wir uns für die übergebenen Glückwünsche und Geschenke. Anstelle einer internen Feier luden wir zum 2.DDR Revivial Turnier ein. Der Sieger wurde aus 14 Genossen ausgespielt.