1.Kreisliga
1.
TTC Mühlau
7:1
2.
TTV Burgstädt 5
6:2
3.
SG Sitten
5:3
zum Team

2.Kreisliga
8.
SV Rochsburg 03
3:5
9.
TTV Burgstädt 6
2:6
10.
TTC Mühlau 2
2:6
zum Team

2. Kreisliga
6.
SV Auerswalde
3:5
7.
TTC Mühlau 3
3:5
8.
SV Rochsburg 03
3:5
zum Team

2.Kreisklasse
1.
SG Zschoppelshain 4
6:2
2.
TTC Mühlau 4
4:2
3.
Hartmannsdorf 7
4:2
zum Team

Trainingszeiten
Dienstags ab 18:00 Uhr
Donnerstags ab 17:00 Uhr

Ansetzungen
26.10. 13:00 Uhr: TTC Mühlau 4 gegen SV Fortsch. Lunzenau 4
01.11. 19:30 Uhr: HSG Mittweida 2 gegen TTC Mühlau
06.11. 19:30 Uhr: TTV Burgstädt 5 gegen TTC Mühlau
07.11. 19:30 Uhr: TTC Mühlau 2 gegen SV Wacker Auerswalde
08.11. 19:00 Uhr: TSV Hartmannsdorf 4 gegen TTC Mühlau 3
09.11. 13:00 Uhr: TTC Mühlau 4 gegen TTV Burgstädt 8

Ergebnisse
11.10.: TTV Wittgensdorf 2 gegen TTC Mühlau 2
12 : 2
10.10.: TTC Mühlau gegen SG Sitten
11 : 3
10.10.: TTC Mühlau 3 gegen SV Rochsburg 03
7 : 7
28.09.: TTC Mühlau 4 gegen SV Wacker Auerswalde 5
10 : 4
26.09.: TTC Mühlau 2 gegen TSV Penig 3
6 : 8
23.09.: TSV Penig 2 gegen TTC Mühlau
7 : 7

Spitzenreiter... Spitzenreiter... eh eh

Wenn die letzten 12 Spiele Festwochen waren... was zum Teufel ist in der letzten Punktspielwoche passiert?!? Derbytime, Spitzenspiel... TTC überrennt den Ligaprimus aus Burgstädt mit dem im Vorjahr landesligaspielenden Abrosimov.

Bann gebrochen...

Die erste Mannschaft schwebt weiter auf Erfolgskurs. Mit dem elften Sieg in Folge konnte man auch den Bann der Zschoppelshainer Höhle brechen und 10:5 gewinnen.

Erste rollt weiter...

Zwei Siege bei einer Niederlage standen letzte Woche auf der Habenseite des TTC`s. Nachdem die Zweite am Donnerstag bereits einen 10:4 Heimerfolg gegen Hartmannsdorf 4 feiern konnte, bezwang auch die Erste als temporärer Spitzenreiter der Mittelsachsenliga im Rückrundenspitzenspiel Oederan-Falkenau 5 mit 13:2. Jedoch war die Partie enger, als das hohe Endergebnis vermuten lässt. Viele enge Fünfsätzer gingen am Ende zu Gunsten der Mühlauer aus. Besonders Sportfreund Probst holte zweimal hohe Rückstände im Entscheidungssatz auf. Für die Dritte gab es gegen bei der Niederlage gegen den Tabellenführer der 1.Kreisklasse Hartmannsdorf 5 nichts zu holen.

Serie hält!

Am Wochenende gab es drei Punkte in der grauen Hölle zu bejubeln! Die Vierte holt zu hause einen Punkt gegen den Tabellenführer Lunzenau 3 und verlässt den letzten Tabellenplatz. Die Serie der Ersten geht weiter, erneut zweistellig (12:3) gegen Brand Erbisdorf. Bereits am Donnerstag bekam die Zweite ein 14:0 von Lunzenau geschenkt und die Dritte verlor 10:4 in Herrenhaide.

Erste plastifiziert Leisnig 13:2!

Auch zum Rückrundenstart schüttelt die Erste weiter die Verfolger ab. Nach dem 12:3 Auswärtserfolg bei Lichtenauer SC gelang auch der Auftakt zu hause. Den Tabellenvierten SV Leisnig deklassierten die Mühlauer auch Dank des Plastikballvorteiles klar mit 13:2. In den kommenden beiden Heimspielen gegen Brand-Erbisdorf und Oederan-Falkenau 5 gilt es den positiven Schwung mitzunehmen um weiter vom Aufstieg in den Bezirk träumen zu dürfen.

Beiträge 2018

Die Mitgliedsbeiträge sind bitte bis zum 01. März an das Vereinskonto

IBAN DE44870520001071000752

zu überweisen. 

Vollzahler - 50 € | Studenten - 25€ | Rentner - 25 € | Schüler - 20 €

Weg mit'm Neujahrskater!

Der Traktor gewinnt das Neujahrsturnier! Roman Junior Gebhardt und Sven Meyer schlagen nach der Hinrundenniederlage im Finale das TTSV Limbach-Oberfrohna e.V. Überraschungsteam Neubert / Taubert.

Spitzenreiterbesieger

Der aktuelle Mühlauer Tischtennis Wahnsinn der ersten Mannschaft erhält eine grandiose Fortsetzung durch zwei weitere Heimerfolge. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten Lichtenau und die Tabellenführer aus Freiberg zuhause besiegt werden.

Dritter Heimsieg in Serie

Auch im dritten Heimspiel gegen SV Döbeln 3 gewinnt die Erste zweistellig und belegt dadurch aktuell Tabellenplatz 4. Den 3:0 Vorsprung aus den Doppeln konnte man erst in der zweiten Einzelrunde auf den 11:4 Endstand ausbauen. Döbelns Einser Rösler gewann beide Spiele gegen Mühlau, zudem verloren Probst gegen Schreiber und Müller gegen Schuster. Schönfeld und Schön blieben an diesem Tag ungeschlagen.
Diese Woche geht es freitags gegen Lichtenauer SV und samstags gegen den Tabellenführer Saxonia 4 mit zwei weiteren Heimspielen weiter. 

Menü