Vereinsmeisterschaft 2013

Die diesjährige Vereinemeisterschaft lieferte einen „neuen“ Vereinsmeister. Nach dem sich die 13 Akteure in zwei Vorrundengruppen duelliert hatten, setzen sich in den KO-Spielen die favorisierten Spieler durch. In den Halbfinals setzten sich erwartungsgemäß die Spieler der ersten Mannschaft durch. Im einseitigen Finale krönte Klaus Schönfeld seine Saisonleistung verdient mit seinem ersten Vereinsmeistertitel im Einzel. Frank Anderssohn setzte sich im kleinen Finale gegen Wiedereinsteiger Andreas Müller durch. In den zusammengelosten Doppeln setzten sich die zwei Finalgegner K.Schönfeld/S.Müller vor Schön/A.Müller und L.Schönfeld/F.Schönfeld durch.