Bittere TT-Woche...

Die Endspielwochen der ersten Mannschaft laufen weiter erfolglos. Gegen den Tabellenvierten Altmittweida lag man nach den Doppeln bereits 1:2 zurück. In der ersten Einzelrunde teilte man sich die Punkte (Oben 2:0, Mitte 0:2, Hinten 1:1).

Beim Zwischenstand von 4:5 kam es zum Bruch im Spiel und es folgten sechs Niederlagen. Den 5:10 Endstand stellte Jistel gegen Brendler her. Was bleibt zu sagen. Nur einen der Fünfsätzer gewonnen, wobei man bei den vier Niederlagen bereits dreimal 2:0 in Führung lag. Vor allem im Bereich „Biss und Cleverness“ fehlte es in den nötigen Situationen. Nächste Woche kommt es nun zum Showdown beim Tabellenvorletzten Niederlichtenau, verliert man dort scheint der Abstieg besiegelt zu sein.

Die dritte Mannschaft fuhr stark ersatzgeschwächt zum Tabellendritten Lunzenau 1 und kassierte die erste und auch in der Höhe verdiente 12:2 Saisonniederlage, liegt in der Tabelle aber weiterhin auf Tabellenrang eins.


Die zweite Mannschaft zieht in der Rückrunde weiter einsam ihre Kreise. Auch der Tabellendritte Wittgensdorf 2 wurde zu 2 besiegt. Ohne nominellen Einser angetreten, konnten die Gäste nur Dudko und Hentschel im Einzel gegen Frank Schönfeld punkten.